Innenarchitektur

Sehnsuchtsort Chalet – oder die Sucht nach alpinem Luxus und Geborgenheit

Unverkennbar in Zeitnähe zum traditionellen Hahnenkammwochenende mit seinen Rennklassikern wurde bei uns in Fügen das neue Wetscher-Chalet präsentiert. Gilt Kitzbühel doch zu Recht als Heimat des trendbewussten, neuen Chalet-Stils, der die Sehnsucht nach alpiner Romantik mit postmoderner Geradlinigkeit in der Planung verbindet.

Rückblick zu den Rennklassikern auf der Streif und am Ganslernhang in Kitzbühel 2018: Was im Fernsehen wie ein Skirennen aussieht,  ist aus der Sicht des Zielgeländes die Geschwindigkeit des freien Falls. Skistars stürzen kopfüber den eisigen Steilhang herab. Die Sonne strahlt vom Himmel, der Schnee in der Landschaft noch mehr. Die gebirgige Landschaft, tiefgrüne Nadelbäume und das sonnenverbrannte Holz der alten Bauernhäuser streicheln den Blick.

Tirol, die Alpen. Der Sehnsuchtsort. So viele kommen von überall her, jetzt im Winter, zu den großen Rennen in Kitzbühel. Im Gebäck hatten sie schon immer ihre Vorstellung vom schönen Wohnen, von Luxus und Geborgenheit. Und genau das mischt sich nun mit der kargen Tiroler Stube. Nennt sich Chalet und zeigt den Älplern, was es heißt, ihre Welt materiell zu dramatisieren und was Luxus ist.

Weltoffenheit trifft tradierten Lebensstil

Geprägt wurde der neue alpine Wohnstil nicht umsonst in der Region rund um die Gamsstadt – dort wo die Weltoffenheit weitgereister Charaktere in konzentrierter Form auf traditionelles Handwerk und tradierte Lebens- und Wohnformen trifft. So spiegelt sich der traditionsbewusste und modern-mondäne Charme Kitzbühels heute in der gesamten Umgebung wider – besonders aber in den zahlreichen Chalets, die in den vergangenen Jahren in und rund um die Gamsstadt entstanden sind.

Die Entwürfe zeigen sich aktuell sachlich und zurückhaltend, die Formensprache ist im Hier und Jetzt.  Die Materialien sind kostbar, zeigen Herkunft und bieten der Gemütlichkeit Bühne. Der gesamte Stil ist in seiner Summe weit mehr als das Einzelne. Und lässt sich nicht auf ein meist schon bekanntes Möbel reduzieren. Die Funktionen dienen einzig der Bequemlichkeit. Der Umgang mit den unbewusst wahrgenommenen großen Umrissen des Raumes kommt aus der Moderne. Erst der kompromisslose Umgang mit Materialien, deren Authentizität oder die Art der Oberflächen sind der große Link ins Alpine. Alles andere ist langweiliger Kitsch.

 

 

Hier hat das sonnenverbrannte Altholz an der Wand wohl vorher über Jahrhunderte die Last des schweren Schnees getragen. Hier im kargen alpinen Umfeld hat sich eine überragende Handwerkskunst entwickelt. Der Umgang mit Holz ist nur in den Alpen gleichermaßen kunstvoll und technisch perfekt und trifft nun auf einen weltoffenen, von der Moderne radikal geformten Gestaltungswillen.

Wetscher Chalet: Moderne Optik, alpiner Charakter

Im neuen Chalet werden diese so verschiedenen Entwicklungseinflüsse spürbar: Die Poesie präziser Technik vereint sich mit modernem Spitzendesign, internationalen Einrichtungsmarken und alpiner Romantik. Der Grundriss ist von moderner Optik bestimmt, der alpine Charakter ist im Entwurf auf den ersten Blick oft nicht mehr zu erahnen. Die Geradlinigkeit der Planung suggeriert moderne „Kühle“. Erst die verwendeten Materialien von Altholz, Leder, über Samt und deren haptische Qualitäten sowie aufregenden Oberflächen streichen den einzigartigen Wohnstil hervor. Artfremde Elemente der Postmoderne werden mit Rustikalem gemixt – die Interpretation einer neuen Wohnsehnsucht wird auf der Höhe der Zeit zelebriert.

Perfekter Zeitpunkt für die Präsentation einer neuen Wohnsehnsucht

Und noch ein Rückblick auf Kitzbühel: Das große Zelt wird dunkel, die Scheinwerfer werden zu Spots fokussiert und folgen dem Weg der Sieger. Die drei Ersten betreten begleitet von jungen hübschen Damen die Bühne, rauschender Applaus. Auf der übergroßen Leinwand wird die Siegerfahrt eingespielt und es gibt keine Blickrichtung im Raum, in der man nicht auf einen der großen Monitore sieht. 1000 Menschen applaudieren live, die mediale Welt sieht zu und überträgt die Sehnsucht nach den Bergen auf die Masse der Zuschauer. Nach Schnee und der wilden, beherrschenden Landschaft. Nach der Geborgenheit unserer Stuben und der Gemütlichkeit geliebter Menschen darinnen. Hier und jetzt ist der perfekte Zeitpunkt für die Eröffnung unseres neuen Wetscher Chalets.

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Google+Pin on Pinterest