Allgemein, Verschiedenes

Von Kopf + Kissen, guten Vorsätzen und einem verführerischen Angebot- der Bettgeschichte erster Teil

Zerrissen scheint die Welt von heute. Rasend schnell löst sich Liebgewonnenes, Gewohntes, Treues, Haltgebendes in Unbekanntes auf und nimmt unserem Innersten den Halt. Auch im neuen Jahr wird uns dieses Gefühl von Überforderung ab- und einholen. Deshalb bleiben die schimmernden Trendberichte für 2020 erst einmal außen vor. Jetzt ist Rückzug und Abschalten angesagt. Ganz bei sich und wirklich sicher ist man zwischen Matratze und wärmender Decke. Das Bett ist tatsächlich der intimste „Raum“, die Nussschale unserer eigenen Welt. Deshalb lenke ich meinen Blick dorthin, wo wir uns das Beste tun sollten. Und ich mache es Ihnen ganz leicht – exklusiv für Leser dieses Blogs habe ich mir ein sündhaftes Angebot ausgedacht.

Wenn die Töne rauer werden und der politische Diskurs sich zuspitzt, wenn die Alltagshektik – angetrieben von Digitalisierung und steigenden Anforderungen – alles Schöngeistige verdrängt, dann entsteht der Wunsch, viel mehr noch das Bedürfnis, nach einem geistigen und doch so realen, temporäreren Zufluchtsort. Nicht eines Rückzuges in ein neues Biedermeier wegen, nicht zur Verdrängung unerfreulicher Realitäten. Nein. Es geht um einen Ort für die wohlverdiente Pause, die einfach jede und jeder von uns nun einmal benötigt, um dieser entfesselten Welt wieder begegnen zu können: Ein Buch, eine Schallplatte, ein Garten, besonders ein Handwerk können Zerstreuung bieten. Mein Bett aber, das ist und bleibt der zentrale Fluchtpunkt in mein Innerstes.

Refugium im Refugium

Mein Bett holt mich heraus aus dem Alltag, es ist das Refugium im Refugium, es ist der innerste Kokon. Das richtige Bett lässt mich lieben und leben Tag für Tag. Es ist die Pole-Position in ein gesundes Leben, es ist die Start-Box in einen gelungenen Arbeitstag. Federleicht können sie sich anfühlen, diese vier Quadratmeter Wellness und doch solide – als Basis unseres alltäglichen Seins. Als federweicher Rastplatz für einen müden Körper. Sorgenplatz und Angstmaschine. Wunderwelt entfesselnder Gedanken. Traumaltar. Spielplatz der Seele. Deshalb ist es so wichtig, sein Augenmerk auf die Qualität des Schlafzimmers zu richten, um das Beste für sich zu gestalten.

Erfahren Sie mehr dazu auch in einem älteren Beitrag:
→ Wie wird das Schlafzimmer zu meinem persönlichen Rückzugsort?

Gönnen Sie sich das Beste im Schlaf

JA! Nehmen Sie es sich vor, es gut zu haben im Bett ab 2020! Nehmen Sie es sich heraus, dafür etwas zu tun. Und nehmen Sie die Gelegenheit beim Schopf, sich im neuen Jahr endlich eines dieser neuen, wunderbar komfortablen Betten zu gönnen.

Welcher Vorsatz ist jetzt wichtiger? Sich so zu betten, dass man endlich richtig liegt. Und der Geschwindigkeit Einhalt gebieten kann – um mit einer „Zeitmaschine“ liegend zurück zu sich selbst zu finden.

Ihr Traumbett zum Bestpreis

Ich mache es Ihnen zum Jahreswechsel federleicht mit der „Möbelmitnahme“ ganz anderer Art. Am 12. Jänner ist große Möbelmesse in Köln. Die „imm cologne“– ein Name, ein Versprechen, eine Marke. Dort werde ich zu Messepreisen viele Betten für unser Einrichtungshaus bestellen. Als einmaliges Angebot für all jene, die dieses Blog lesen, biete ich Ihnen an, mir Ihre Bettbestellung mitzugeben. Und damit von einem Messe-Preisvorteil zu profitieren, der nur einmal im Jahr so möglich ist.

Möbelmitnahme à la Wetscher bis 11. Jänner

Möbelmitnahme à la Wetscher – so was vorsätzlich Vorteilhaftes hatten Sie noch nie: Suchen Sie bis Samstag 11. Jänner 2020 bei uns im Einrichtungshaus das Bett Ihrer Wahl (Modell, Matratze, Stoff, Farbe) aus und ich nehme diese Bestellung gerne mit nach Köln. Sie bekommen Ihr Wunschbett für Sie produziert einige Wochen später zu unserem vorsätzlich guten, sündhaft günstigen Preis!

Um von diesem einmaligen Angebot Gebrauch machen zu können, melden Sie sich bitte telefonisch unter 05288 600-618 und vereinbaren einen Beratungstermin. Hier erfahren Sie auch alle weiteren Details zu dieser Wetscher Möbelmitnahme-Aktion. Und ja: Merken Sie sich den 31. Jänner schon einmal vor. Diesen Termin sollten Sie – im Sinne Ihrer guten Nachtruhe – keinesfalls verschlafen. Wir eröffnen anlässlich des Neujahrsempfangs unser neues Wetscher Schlafstudio mit Alice Wittmann von den Wittmann Möbelwerkstätten.

Dazu informiere ich Sie gerne im nächsten Artikel, demnächst in diesem Blog!

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Google+Pin on Pinterest